NAMIBIA

A land of wide open spaces, never failing to enthral its visitors. Namibia is known for its contrasting landscapes. The Namib Desert is the oldest in the world, with its high dunes and awe-inspiring sense of space. The views over the Fish River Canyon, the delicate balance of wildlife in Etosha National Park. The German heritage is very noticeable in Swakopmund and Windhoek.

BEST TIME TO TRAVEL: Namibia is one of the diverse countries in Africa geographically. The desert, the semi-arid, rocky mountainous landscapes and flat and fertile land in the Zambezi Region. The winter nights can be extremely cold while the day are cooler. The summer is rainy and hot. The best time to travel Namibia is between April and October.

DAMARALAND is a land of stark desert beauty. Early morning mists, generated by the clash between the icy Atlantic Ocean and the warm desert air of the Skeleton Coast, drift inland along the canyons, providing sustenance to the flora and fauna of the region. Rare succulent plants abound in this harsh countryside. Damaraland includes the granite domes of the Spitkoppe rising above the desert floor. The rock engravings of Twyfelfontien, the San rock paintings in the Brandberg landscapes. 

ETOSHA NATIONAL PARK is one of the world’s most famous game sanctuaries. The huge, salty bowl which forms the vast central area of the park is only occasionally filled with water, so game concentrates in the grasslands and bush which encircle the reserve. Here on the perimeter, are underground springs feeding smaller pans, which serves as the magnet which has drawn such an abundance of game to the area.

SKELETON COAST is one of the most inhospitable but hauntingly beautiful places on the planet: desolate and uninhabited. It has everything, from roaring sand dunes, windswept plains, towering canyons and saltpans to seal colonies and shipwrecks.

 

This post is also available in: Englisch

ABREISE VON: Kasane in Botswana   REISE ENDE: Kasane in Botswana

Kasane – Chobe Nationalpark – Chobe Safari Lodge X 3 Nächte

Zambezi Region – Camp Kwando X 1 nacht

Divhundu – Ngepi Camp X 1 nacht

Rundu – Kaisosi River Lodge – X 1 nacht

Etosha Nationalpark – Okaukuejo camp X 2 Nächte

Brandberg – White Lady Lodge X 1 nacht

Swakopmund – Hotel Zum Kaiser X 2 Nächte

Namib Desert – Sossusvlei Lodge X 2 Nächte

Windhoek – Safari Hotel X 1 nacht

Central Kalahari – Ghanzi Trail Blazers X 1 nacht

Maun – Maun Lodge X 1 nacht

Okavango Delta – Wild camping X 1 nacht

Nata – Nata lodge X 1 nacht

Kasane – Chobe Safari lodge

This post is also available in: Englisch

F = Frühstück  M = Mittagessen  A = Abendessen 

Tag 1 Chobe National Park

Die Tour beginnt nach der Landung am Kasane Flughafen. Nach 10 Minuten erreichen wir die Chobe Safari Lodge, checken ein und erfrischen uns. Anschließend gehen wir zum Mittagessen in das Restaurant. Nach dem Mittagessen starten wir mit einer Einweisung zur Tour und unterzeichnen die Haftungsverzichtserklärung. Nach der Einweisung genießen wir einen freien Nachmittag zum Entspannen oder zur Erkundung der Lodge, die am Ufer des Chobe Flusses liegt, der Botswana  und Namibias Caprivi Streifen trennt. Von der Bar der Lodge hat man einen wunderschönen Blick auf den Sonnenuntergang. Das Abendessen wird als Buffet in Restaurant serviert.(2 x F)

Tag 2 Chobe National Park

Der Tag beginnt mit einer frühmorgendlichen Jeepsafari (Pirschfahrt) im Chobe Wildtierreservat, das beste Reservat in Afrika und der ganzen Welt um Elefanten zu sehen und darüber hinaus auch einige der Big 5 Tiere – Löwen, Leoparden und Büffel. Die Safari endet um 9 Uhr. Nach der Safari nehmen wir einen Brunch in Buffetform im Restaurant ein und haben anschließend bis 15 Uhr Zeit zum Entspannen. Um 15 Uhr beginnen wir eine Sonnenuntergangs-Bootsfahrt über den Chobe Fluss, die um 18 Uhr endet. Die Bootsfahrt bietet ein seltenes Erlebnis sehr nah an die Wasser- und Landsäugetiere zu kommen. Der Sonnenuntergang über dem Caprivistreifen möchte man nicht missen, da er als einer der Besten gilt. Das Abendessen wird als Buffet in Restaurant serviert.(2 x F)

Tag 3 Victoria Fälle

Heute beginnen wir den Tag früh mit einem Frühstück um 7 Uhr und werden um 8 Uhr zu den Viktoriafällen gefahren. Hier steht uns der ganze Tag zur Erkundung der Viktoriafälle (auf simbabwischer Seite) und der gleichnamigen Stadt zur Verfügung. Die Viktoriafälle gehören zu den Weltwundern und gehören zu den höchsten Wasserfällen der Welt. Die Visakosten in Höhe von USD 30 (an der Grenze) sowie die Eintrittskosten zu den Wasserfällen in Höhe von USD 30 sind vor Ort zu zahlen (nicht im Reisepreis inbegriffen). Vergessen Sie nicht Ihre Fotokamera mitzubringen, um großartige Bilder zu machen und schöne Erinnerungen zu behalten. Der Transfer zurück nach Botswana holt uns um 15 Uhr ab und wir erreichen unsere Unterkunft etwas nach 17 Uhr. Das Abendessen wird als Buffet in Restaurant serviert.(1 x F, 1 x A.)

Tag 4 Camp Kwando

 Heute verabschieden wir uns von Botswana und reisen zum Caprivistreifen nach Namibia, ein schmaler Abschnitt des Landes, der sich zwischen Angola, Sambia und Botswana erstreckt. Wir reisen nach dem Frühstück ab und fahren durch den Chobe Nationalpark nach Ngoma und kommen im Caprivistreifen an, vormals bekannt als Itenge. Das Camp Kwando ist am Ufer des Kwando Flusses gelegen und bietet einige optionale Aktivitäten für den späten Nachmittag an. Wir verbringen 3 Tage an verschiedenen Orten und genießen diese wildtierreiche Region. Am Abend des Tages 4 nehmen wir das Abendessen im Restaurant ein. (1 x F,1  x A)

Day 5 Kongola

Nach einem frühen Start fahren wir zur Ngoma Region zu einem der besten Camps in Namibia, dem Ngepi Camp. Unsere interessante Fahrt startet mit einer Tour durch Caprivis reiche Wildtiergegend, in der die Tiere komplett frei herumlaufen. Wenn wir Glück haben, sehen wir einige Exemplare auf dem Weg, bevor wir unser Camp erreichen. Das Camp ist eingebettet am Ufer des Kavango Flusses, der das Okavango Delta formt. Falls wir einige Tiere während der Fahrt nicht sehen konnten, werden wir sie nun aus unseren Baumhäuser beobachten können.  Das Camp bietet optionale Safaris in Mohembo an und ebenso eine Bootsfahrt auf dem Kavango Fluss. (inkl. 1 x F,1 x A)

Tag 6 Rundu.

Nachdem Sonnenaufgang und einigen Vogelbeobachtungen, starten wir den Tag mit einer Fahrt entlang des Kavango Flusses nach Rundu, um dort einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Etosha einzulegen. Unsere Lodge liegt am Ufer des Kavango, der Namibia und Angola trennt. Nach dem Einchecken ist genügend Zeit um am Pool zu entspannen. Optional kann ein Dorfspaziergang am Nachmittag gebucht werden.  ( 1 x F, 1 x A)

Tag 7&8 Etosha Nationalpark

Dear Etosha Nationalpark ist umgeben von der Etosha Pfanne. Etosha bedeutet “Place of Great White”. Durch die Wasserstellen, die die Ebene umgeben, ist es einfach, viele Wildtiere zu beobachten. Der Park ist berühmt für seine großen Elefantenherden, Löwen und Hunderte von Antilopen. Wir haben einen Vormittag und einen Nachmittag, um Tiere zu beobachten. In der Mittagszeit kann man zu den Wasserlöchern wandern, um die Tiere dort beim Trinken zu beobachten. ( 2 x F, 2 x A)

Tag 9 Brandberg 

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir von Etosha aus Richtung Brandberg. Wir fahren durch wunderschöne Wüstenlandschaften und begeben uns Richtung Süden nach Swakopmund. Unsere Lodge befindet sich am Ufer des Ugab Flusses, an dem viele Wüstenelefanten ihr Zuhause haben. Wir wandern durch die Felsen am Fuße der Brandberg Mountain, um die Felsmalerei “White Lady” zu besichtigen. ( 1 x F,1 x A)

Tag 10&11 Swakopmund.

Wir fahren durch die flache und offene Landschaft Richtung Südwesten Namibias, vorbei an den Granitkuppeln von Spitzkoppe in Richtung Küste und besuchen die Cape Cross Seelöwenkolonie. Südlich von Henties Bay liegt Swakopmund. Der Tag steht uns zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden oder optionale Unternehmungen und Ausflüge zu buchen, wie zum Beispiel Sand Boarding, Quad fahren, Angeln oder Rundflüge über die Wüste. (2 x F)

Tag 12&13 Namib Wüste

Heute verlassen wir Swakopmund und durchfahren die mondartige Landschaft, welche die Stadt umrandet, um weiter zur Namib Wüste zu gelangen, die unglaublich rote Sanddünen hat. Wir überqueren den südlichen Wendekreis bevor wir an unserem Ziel ankommen. Wir haben einen Tag, um die Düne 45 in Sossusvlei zu erklimmen und entdecken den Sesriem Canyon. Die Wüste bietet den besten Sonnenauf- und -untergang. ( 2 x F,2 x A)

Tag 14 Windhoek

Windhoek ist die Hauptstadt von Namibia und wird als sauberste Stadt Afrikas angesehen.  Die Architektur ist wegen des modernen und auch alten deutschen Kolonialstils interessant, gemixt mit den verschiedenen Kulturen Afrikas und auch Europas. In dieser Stadt leben sehr freundliche Menschen. Wir erkunden die Stadt, bevor wir Richtung Lodge fahren. Unser Abendessen nehmen wir im berühmten Joe’s Beerhouse ein, einem der bekanntesten Restaurants in ganz Namibia (Kosten nicht im Reisepreis enthalten). ( 1 x F,1 x M)

Tag 15 Ghanzi Trail Blazer

Nachdem wir die Stadt verlassen haben, um gen Osten Richtung Grenze zu fahren, verlassen wir  Namibia in Richtung Botswana.Wir verbringen eine Nacht im Herzen der Kalahari Wüste. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine  Wanderung mit den Bushmännern, die uns  einige faszinierende Dinge erklären, z.B., wie sie in den Bergen  leben und überleben. Am Abend werden wir zusammen um das Lagerfeuert sitzen und uns an den Tänzen der Einheimischen erfreuen.  ( 1 x F,1 x A)

Tag 16 Maun  

ist das Tor zum Okavango Delta und die Touristenhauptstadt Botswanas. Nach dem Einchecken in unsere Lodge machen wir uns bereit für unseren Einkauf  für den Ausflug ins Delta. Wer nicht nur am Pool entspannen möchte, hat die Möglichkeit einen Flug über das Delta zu buchen. Dies ist eine einmalige Gelegenheit diese wunderschöne Landschaft von oben zu bewundern und unvergessliche Fotos zu machen. ( 1 x F)

Tag 17 Okavango Delta

Das Okavango Delta wird durch den Kavango Fluss geformt, der aus den hohen Bergen Angolas kommt und durch den Caprivistreifen Namibias fließt und dann nach etwa sechs Monaten langsam den Kalahari Sand bedeckt, der das Delta in Botswana formt. Wir haben einen Tag und eine Nacht, um das Delta zu erkunden und die Natur mit unseren einheimischen Reiseleitern, den Polern, zu besuchen. Man kann selbst versuchen unter Anleitung der Poler ein Mokoro zu steuern oder aber eine Abkühlung im Naturpool des Deltas geniessen.         ( 2 x F,2 x M, 2 x A)

Tag 18 Makgadikgadi Salzpfanne

(inkl. Eintritt) Nachdem wir das Delta verlassen haben, fahren wir zurück zur Lodge, um uns frisch zu machen und dann weiter über Nata zur Makgadikgadi Salzpfanne zu gelangen, (ein  Überrest des früher riesigen Makgadikgadi Sees, welcher einst ein Gebiet so groß wie die Schweiz bedeckte und mit 16000 km2 die größte Salzpfanne der Welt ist). Nach der Regenzeit zieht die Pfanne Hunderte von Flamingos, Pelikanen und andere Vogelarten an, ebenso eine große Anzahl von Antilopen. Wir verbringen unseren Nachmittag mit einer kleinen Wanderung und beschließen den Tag mit einem wunderschönen Sonnenuntergang. (1 x F)

Tag 19 Kasane.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kasane. Wir werden unseren Nachmittag am Pool oder bei einem Drink an der Bar verbringen und die letzten Vorbereitungen für den morgigen Rückflug treffen. Unser letztes gemeinsames Abendessen im Restaurant wird die Tour abschließen. ( 1 x F,1 x A).

Tag 20 Tourende.

Transit zur Grenze nach Zimbabwe, wo die Tour endet. ( 1 x F)

This post is also available in: Englisch

Tour startTour endTour codeTour statusPrice from Availability Status
06 May 201825 May 2018VBNe214 people needed€3.150Available
03 June 201822 June 2018VBNe21Guaranteed€3.150Available
01 July 201820 July 2018VBNe21Guaranteed€3.150Available
05 Aug.201824 Aug.2018VBNe214 people needed€3.150Available
02 Sept.201821 Sept.2018VBNe21Guaranteed€3.150Available
06 Oct.201826 Oct.2018VBNe21Guaranteed€3.150Available
04 Nov.201824 Nov.2018VBNe214 people needed€3.150Available

This post is also available in: Englisch